Was ist Mediation

Was ist Mediation

Mediation ist eine moderne, innovative und bewährte Konfliktlösungsmethode im persönlichen oder betrieblichen Umfeld. Bereits um 1648 hat sie zum Gelingen des Westfälischen Friedens beigetragen. Dennoch dauerte es bis heute, dass sie auch in Deutschland Beachtung fand. Andere Länder sind uns da deutlich vorraus, so nutzen bspw. in den USA rund 80% der 1.000 grössten amerikanischen Unternehmen regelmässig die Vorteile der Mediation.

Warum Mediation

Warum Mediation

Gerichtsverfahren dauern in der Regel 1-2 Jahre (Verfahren in I. Instanz: ca. 9-12 Monate; Urteile in 2. Instanz: 18-24 Monate) und Sie warten auf eine - im Ergebnis unsichere - Entscheidung, an der die Konfliktparteien nicht beteiligt sind. Mit Mediation lassen sich Konflikte häufig an einem Tag, an einem Wochenende oder innerhalb von 4 Wochen lösen und zwar nachhaltig. Auch wenn ein Prozess häufig mit einem Vergleich endet und nicht verloren wird, empfinden sich die Parteien häufig ob des "faulen" Kompromisses als Verlierer. Bei der Mediation haben Sie hingegen die Möglichkeit, eine massgeschneiderte Lösung für Ihr konkretes Problem zu entwickeln. Mediation ist deshalb so erfolgreich, weil ein eigenes, gemeinsam erzieltes Ergebnis gerade Ihre Interessen berücksichtigt. Auf diese Weise wird das Verfahren nicht nur positiv empfunden, sondern hinterlässt am Ende immer 2 Gewinner (win-win Situation).

Mediationsverfahren

Ablauf eines typischen Mediationsverfahren

Phasenmodell einer typischen Mediation: In der theoretischen Darstellung der Mediation existieren Modelle mit drei bis acht Phasen. Das 'Fünf-Phasenmodell', entwickelt von Gary Friedman und Jack Himmelstein, findet die häufigste Anwendung.

Phase I: Vorlaufphase
  • Initiierung des Verfahrens
  • Erwartungen der Parteien klären
  • Grundsätze und Ablauf des Verfahrens prüfen
  • Motivation und Geeignetheit des Verfahrens prüfen
  • Kosten des Verfahrens besprechen
  • Mediationsvertrag und Gebührenvereinbarung unterzeichnen
Phase 2: Bestandsaufnahme (Mediationsbeginn)
  • Streitige Punkte (Themen) finden
  • Übereinstimmungen und Abweichungen klären
  • Informationen sammeln
  • Hierarchische Gliederung erstellen
Phase 3: Interessenfindung
  • Bedürfnisse und Interessen erarbeiten
  • Gegenseitiges Verständnis ermöglichen
  • Bezugs- und Wertesystem identifizieren
  • Zusammenarbeit würdigen
  • Individuelle Interessen herausfinden
  • Entdecken der gemeinsamen Interessen
  • Lösungsmöglichkeiten für die individuellen und gemeinsamen Interesen finden
  • Ergebnisse festlegen
Phase 4: Konfliktlösung
  • Zunächst Optionen entwickeln und anschließend bewerten
  • Beratung durch andere Stellen (Steuerberater, Rechtsanwälte, etc.)
  • Verhandeln
  • Vereinbarungen festhalten
Phase 5: Ergebnis / Vereinbarung
  • Ergebnis fixieren
  • Beachten der rechtlichen Rahmenbedingungen und rechtlichen Formvorschriften
  • Unterzeichnung durch die Parteien

Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

Familienmediation
  • Trennung und Scheidung
  • Patchworkfamilien
  • Lebenspartnerschaften, auch gleichgeschlechtliche
  • Erbkonflikte und Vermögensfragen
Arbeits- und Wirtschaftsmediation
  • bei Konflikten innerhalb von Unternehmen und Verbänden
  • bei Konflikten zwischen Unternehmen
  • bei Arbeitnehmer- / Arbeitgeberkonflikten
  • bei Betriebsrats- / Geschäftsführungskonflikten
Mediation im öffentlichen Recht
  • bei Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • bei umweltrelevanten Bau- und Planungsvorhaben
Mediation in der Schule
  • bei Schüler- / Schüler Konflikten
  • bei Schüler- / Lehrer Konflikten
  • bei Eltern- / Lehrer Konflikten
  • bei Lehrer- / Lehrer Konflikten
  • bei Konflikten zwischen Schulleitung und Kollegium
Im Strafrecht (Täter-Opfer-Ausgleich)

Über die inzwischen im Allgemeinen Strafrecht wie im Jugendstrafrecht verankerten Regelungen des Täter-Opfer-Ausgleichs (TOA) wird Opfern und Tätern die Möglichkeit geboten, für die mit Straftaten verbundenen Konflikte, im Regelfall unter Beteiligung eines unparteiischen Dritten, eine beiderseits befriedigende Regelung herbeizuführen, die auch dem sozialen Frieden dient und damit die Geltung des Rechts bekräftigt.

Angebote

Angebote 

Familienmediation, auch mit Kindern
Wirtschaftsmediation
Mediation bei Nachbarschaftsstreitigkeiten
Mediation in Schulen und Bildungseinrichtungen
Mediation bei Erbstreitigkeiten
Schulungen und Vorträge zu Mediationsthemen
Schulungen zu Verhandlungs- und Gesprächstechniken
Organisationsberatung für Unternehmen und Verbände

Vita

Vita

Kontakt